Rückforderung von Bearbeitungsgebühr

Rückforderung von Bearbeitungsgebühr

Unrechtmäßiges Vorgehen von Banken Ein neues Urteil des BGH vom 04.07.2017 (XI ZR 233/16 und XI ZR 562/15) ergibt nun, dass die Rückforderung von Bearbeitungsgebühr durch Unternehmen möglich ist. Diese

Widerruf von Darlehensverträgen nach Fernabsatz

Den Widerrufsjoker bei Fernabsatz nicht aufgeben Maßgeblich ist der Zeitpunkt des Vertragsschlusses Immobilienkredite die zwischen 2002 und dem 10.06.2010 mit Banken abgeschlossen worden sind, können seitdem 21.06.2016 auch bei grober

DSL Bank: Widerruf nach dem 21.06.2016

Urteilsbesprechung DSL Widerruf- LG Hamburg Urteil Az: 325 O 42/16 Der Bundesgerichtshof hatte schon am 12.07.2016 zwei Urteile verkündet, in welchem die verbraucherfreundliche Rechtsprechung klar zum Ausdruck kam. Beachtet werden

Berliner Bank verwendet falsche Widerrufsbelehrungen

Auch die Berliner Bank verwendet falsche Widerrufsbelehrungen Die Berliner Bank, die zur Deutschen Bank gehört, und die Berliner Volksbank eG verwendeten vielfach fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Wurden solche Belehrungen in ihren Verträgen

Allianz Lebensversicherung: Widerruf von Darlehensverträgen

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen auch bei Darlehensverträgen der Allianz-Lebensversicherung   Die Allianz-Lebensversicherung nutzt gegenüber Verbrauchern fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. In der Folgen können diese Verträge auch heute noch widerrufen werden, wodurch der Darlehensnehmer die

BGH: Vorfälligkeitsentschädigung minus Sondertilgungsrechte

BGH, Urteil vom 19. Januar 2016 –Az.: XI ZR 388/14: Sondertilgungsrechte müssen von der Vorfälligkeitsentschädigung abgezogen werden Am 19.01.2016 ergingen zwei Urteile des Bundesgerichtshofes zu Gunsten der Bankkunden und Darelhensnehmer.

Die Vorfälligkeitsentschädigung

Was ist eine Vorfälligkeitsentschädigung , wann entsteht sie und wie bekommt man sie nach Darlehenskündigung zurück erstattet? Was ist eine Vorfälligkeitsentschädigung? Definitionen Als Vorfälligkeitsentschädigung wird das Entgelt für die außerplanmäßige Rückführung eines Darlehens während der Zinsfestschreibungszeit bezeichnet. Ist das vertraglich vereinbarte Darlehen noch nicht ausgezahlt, spricht man von einer Nichtabnahmeentschädigung. Für diese gelten die folgenden